Lehrstuhl f�r Internationale Politik und Au�enpolitik
der Universität zu Köln
Prof. Dr. Thomas Jäger

Forschungsinstitut für Politische Wissenschaft und Europäische Fragen 

Arbeitspapiere zur Internationalen Politik und Außenpolitik (AIPA)

Working Papers on International Politics and Foreign Policy ISSN 1611-0072

In den Arbeitspapieren zur Internationalen Politik und Außenpolitik (AIPA) informieren wir in unregelmäßigen Abständen über den Stand unserer Forschungsergebnisse. Das thematische Spektrum dieser Reihe spiegelt das Profil unseres Lehrstuhls in Forschung und Lehre wider. Die Papiere behandeln einerseits Problemstellungen der internationalen Beziehungen und der internationalen Ordnung. Andererseits sind empirische und theoretische Fragen der Außenpolitikanalyse Gegenstand der Arbeitspapiere. In diesem Rahmen laden wir auch ausgewählte externe Autoren ein, über Ergebnisse ihrer Arbeit zu berichten. Neben einer gebundenen Ausgabe stellen wir die AIPAs auch in elektronischer Form als PDF-Dateien zur Verfügung.

Bisher erschienene Ausgaben:

AIPA 2/2017Simon Odrowski: Europäische Diplomatie: Konkurrenz, Komplement, Kompensation? Der Europäische Auswärtige Dienst aus deutscher Perspektive
AIPA 1/2017Stephan Steller: "Die Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland"
AIPA 3/2016Gerrit Noppel: "Wie viel Staat steckt im sogenannten 'Islamischen Staat'?"
AIPA 2/2016Dominika Zedler: "Zur strategischen Planung von Cyber Security in Deutschland"
AIPA 1/2016Lina Lotte Weigel: "Einfluss gesellschaftlicher Leitideen auf die außenpolitische Position in der internationalen Klimapolitik- Eine vergleichende sozialkonstruktivistische Analyse der USA und Deutschlands"
AIPA 1/2015Dennis Abel: "Die Gründung der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien Eine Analyse der Initiative Deutschlands"
AIPA 2/2014Michaela Zimmermann: "Die Konstruktion und Instrumentalisierung von Identität und Geschlecht im War on Terror"
AIPA 1/2014Wilfried Jilge: "Es geht nicht um die Krim, sondern um die Ukraine- Anmerkungen zur Politik Russlands gegenüber der Ukraine" 
AIPA 4/2013Simone Schlosser: "Verkauft doch Eure Inseln, Ihr Pleitegriechen." Die Darstellung Griechenlands in ausgewählten deutschen Medien während der Euro-Krise und ihr Einfluss auf die Meinung der deutschen Öffentlichkeit
AIPA 3/2013Hauke Feickert: Westliche Interventionen im Irak. Die britische Irakpolitik (1914-1922) und die amerikanische Irakpolitik (2003-2009) im Vergleich
AIPA 2/2013Andreas M. Bock/Ingo Henneberg: Why Balancing Fails - Theoretical reflections on Stephan M. Walt’s “Balance of Threat” Theory

AIPA 1/2013

Miriam Möller: Statebuilding im Kontext fragiler Staatlichkeit und bewaffneter Konflikte Eine Analyse am Fallbeispiel Demokratische Republik Kongo
AIPA 4/2012Sven Fuchs: Als Kind geliebte Menschen fangen keine Kriege an: Plädoyer für einen offenen Blick auf die Kindheitsursprünge von Kriegen
AIPA 3/2012 Niklas Cramer: Der Konflikt um das Staudammprojekt „La Parota“ in Mexiko
AIPA 2/2012Emanuel Deutschmann: Der Zweite Libanonkrieg und die dyadische Hypothese der Theorie des demokratischen Friedens - ein Widerspruch?
AIPA 1/2012Julian König: Peak Oil und die Verwundbarkeit moderner Gesellschaften - Verursacht das Ende des billigen Öls eine Krise der Wachstumsökonomien?
AIPA 4/2011Kevin Alexander: Operation "Cast Lead" – Ein unverhältnismäßiger Einsatz militärischer Mittel oder eine Frage des analytischen Standpunktes?
AIPA 3/2011Danae Ankel: Der außenpolitische Handlungsspielraum der Regierung Merkel in der Griechenlandkrise 2010:Eine Analyse der innerstaatlichen Restriktionen der deutschen Bundesregierung in den europäischen Verhandlungen zum Hilfspaket für Griechenland
AIPA 2/2011Martin Malek: Russlands Potenziale in der Weltpolitik. Ein Überblick
AIPA 1/2011Marina Janßen: Die Herausforderung des Klimawandels für die Formulierung und Implementierung der Innovationspolitik am Beispiel Brasiliens
AIPA 4/2010Henning Schildgen: Wenn Clausewitz Ökonom gewesen wäre - eine Analyse von Wirtschaft als Machtinstrument von Staaten anhand des Strategiemodells von Clausewitz
AIPA 3/2010Alexandra Seibt: Von der Idealisierung bis zur Verteufelung. Das Bild Chinas im Wandel?
Eine Medienanalyse der Kommentare zu China in der deutschen überregionalen Presse.
AIPA 2/2010Nadine Alff?Pereira: Ethische Dilemmata der humanitären Hilfe in innerstaatlichen Konflikten
AIPA 1/2010Simon Brocks: Die Autonomiebewegung in Bolivien am Beispiel von Santa Cruz
AIPA 4/2009

Rasmus Beckmann: Clausewitz trifft Luhmann: Überlegungen zur systemtheoretischen Interpretation von Clausewitz' Handlungstheorie

AIPA 3/2009

Daniel Wolff:
Wirtschafts? und Industriespionage im deutschen Wirtschaftsraum:
Eine analytische Betrachtung von Akteuren, Methoden und Gefahren

AIPA 2/2009

Daria W. Dylla: Die Theorie des doppelten Überlebensprinzips.
Vom Machterhalt via rational choice zur Außenpolitik

AIPA 1/2009

Joachim Betz:
Die Interaktion interner und externer Faktoren beim Wandel der indischen Außenpolitik

AIPA 4/2008

Jeannine Hausmann: Brasilien als neues Geberland in der Entwicklungszusammenarbeit

AIPA 3/2008

Rasmus Beckmann:
Clausewitz, Terrorismus und die NATO-Antiterrorstrategie: Ein Modell strategischen Handelns

AIPA 2/2008

Martin Malek:
Russland nach den Wahlen: Erste Amtszeit Medwedjews oder ?dritte Amtszeit? Putins?

AIPA 1/2008

Corinna Walter:
Bedrohungsperzeptionen und regionale Sicherheitskooperation in Südamerika am Fallbeispiel Cono Sur

AIPA 3/2007Tillmann Höntzsch:
Das Konzept der Zivil-Militärischen Kooperation (CIMIC):  Der Afghanistaneinsatz der Bundeswehr
AIPA 2/2007Daria W. Dylla:
Rational-Choice und das politische Issue Management:
Die Gestaltung der politischen Agenda und ihre Rolle bei der Stimmenmaximierung
AIPA 1/2007Mischa Hansel:
"(Although) it's not Rocket Science":  A Theoretical Concept for Assessing National Space Policies in Europe
AIPA 4/2006Thomas Jäger/ Kai Oppermann/ Alexander Höse/ Henrike Viehrig:
Die Salienz außenpolitischer Themen im Bundestag. Ergebnisse einer Befragung der Mitglieder des 16. Deutschen Bundestages
AIPA 3/2006Peter Harbich:
Die wachsende Bedeutung privater Akteure im Bereich der Intelligence. Private Akteure als Quellen, Abnehmer, Konkurrenten und Kooperationspartner staatlicher Nachrichtendienste
AIPA 2/2006Anatol Adam:
Die sicherheits- und verteidigungspolitischen Initiativen Brasiliens am Beispiel des SIPAM/SIVAM-Projekts
AIPA 1/2006John Emeka Akude:
Historical Imperatives for the Emergence of Development and Democracy: A Perspective for the Analysis of Poor Governance Quality and State Collapse in Africa
AIPA 4/2005Lisa Sieger:
International Mediation in Northern Ireland - An Analysis of the Influence of International Intermediaries on the Process and the Outcome of the Northern Irish Peace Process from 1994 to mid-2004
AIPA 3/2005Thomas Jäger und Henrike Viehrig:
Internationale Ordnung und transatlantische Wahrnehmungen: Die medial vermittelte Interpretation der Darfur-Krise in den USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien
AIPA 2/2005Gunther Hauser:
The Mediterranean Dialogue: A Transatlantic Approach
AIPA 1/2005Thomas Jäger und Henrike Viehrig:
Gesellschaftliche Bedrohungswahrnehmung und Elitenkonsens. Eine Analyse der europäischen Haltungen zum Irakkrieg 2003
AIPA 4/2004Stephan Klingebiel und Katja Roehder:
Militär und Entwicklungspolitik in Post-Konflikt-Situationen
AIPA 3/2004Conrad Schetter:
Kriegsfürstentum und Bürgerkriegsökonomien in Afghanistan
AIPA 2/2004Andrea K. Riemer und Gunther Hauser:
Die Nationale Sicherheitsstrategie der USA und die Europäische Sicherheitsstrategie: Ein Vergleich des Unvergleichbaren
AIPA 1/2004Kai Oppermann:
Blair's U-turn - Das britische Referendum über eine europäische Verfassung
AIPA 4/2003Andrea Szukala (Hrsg.):
Anti-Terror-Politik in Deutschland
AIPA 3/2003Andrea Szukala (Hrsg.):
Krieg im Irak - Krieg gegen den Terror?
AIPA 2/2003Kai Oppermann:
New Labour und der EURO - Die Imperative des innerstaatlichen politischen Wettbewerbs
AIPA 1/2003Elke Krahmann:
Privatization of Security Governance: Developments, Problems, Solutions.

Der Lehrstuhl für Internationale Politik und Außenpolitik ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.